Digitale DMX-Nebenbedienpulte

  • Vorhangsteuerung
  • Saallichtsteuerung
  • Schlüsselschalter
  • Rollenfarbwechsler
  • Jalousien
  • Panikbeleuchtung




 

Vorteile

  • geringer Installationsaufwand
  • einfache Verkabelung durch z.B. Cat 5 Kabel
  • kein Mehraderkabel notwendig
  • benutzt bestehendes DMX-Netzwerk
  • einfacher Zugriff auf den Dimmerschrank
  • Schließanlagenschlüssel integrierbar
  • modulares System
  • individuelle Lösungen
  • keine Wartung erforderlich
  • kostengünstig
  • fühlbare Taster
  • spürbarer Schaltpunkt
  • einfach erweiterbar

Faltblatt: Digitale DMX-Nebenbedienpulte

Ausgewählte Produktbeispiele

Die bisher auf dem Markt verfügbaren Nebenbedienpulte sind entweder analog aufgebaut oder digital über ein Touchpanel.

Die analogen Pulte benötigen für jeden Steuerkanal mindestens eine Ader, daher müssen teuere Mehraderkabel verlegt werden, mit hohem Installationsaufwand. Der Wartungsaufwand bei dem Ausfall eines Kanals ist hoch.

Die Touchpanel-Pulte sind einfach zu installieren, es ist ein eigenes Kabelnetzwerk erforderlich, die Pulte selbst sind teuer, der dazu notwendige Rechner mit entsprechendem Programm ebenfalls. Der Wartungsaufwand bei einem Rechnerausfall ist hoch.

Die von uns angebotene Alternative sind DMX 512 - Nebenpulte, die mit normalen, „spürbaren“ Digi-Tasten arbeiten, die Tasten können als Taster oder als Schalter konfiguriert werden. Jede Taste kann mit einer LED bestückt werden um ihren Schaltzustand zu signalisieren.
Für hierarchisch benutzte Schalter stehen Schlüsselschalter in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung.
Für regelbare Funktionen steht ein Modul mit 6 + 1 Reglern zur Verfügung, kombinierbar mit Tasten für Speicherfunktionen.
Rollenfarbwechsler lassen sich über ein Modul für bis zu 8 Farbwechslern, mit Vorwahl und GO-Taste einfach und komfortabel ansteuern.

Das Nebenpult sendet ein DMX 512/1990 Signal und kann somit über das DMX-Netzwerk betrieben werden. Durch die Merge-Funktion des Pultes kann es direkt hinter dem Lichtstellpult in die DMX-Leitung eingeschleift werden. Der eingebaute Prozessor des Nebenpults ermöglicht es zudem, jeden einzelnen Kanal eines DMX-Universums als Exclusivkanal zu definieren, damit z.B. Gastspiele mit eigenem Lichtstellpult keinen Zugriff auf Steuerkanäle des Hauses haben.
Neben den Exclusiv-Kanälen bietet das Pult auch die Möglichkeit Kanäle als HTP oder LTP Kanäle zu definieren, um z.B. das Saallicht über Lichtstellpult und Nebenbedienpult ereignisbezogen bedienen zu können.

Die komplette „Intelligenz“ steckt im Nebenbedienpult selbst. Es ist keine weitere Steuerzentrale notwendig. Schaltfunktionen werden auf einer separaten Steuerkarte umgesetzt, die potentialfreie Wechselschalter mit einer Leistung von 8 A zur Verfügung stellen. Über diese Karte sind auch Vorhangsteuerungen AUF-STOPP-ZU möglich.